Seite wählen

26.11.2022 – Audi im Flughafen

26.11.2022 – Audi im Flughafen

Zugegeben, das Ding sieht schön aus. Aber ich mach mir etwas Gedanken über die nächsten und übernächste Hausgeldabrechnung und bin von so einem Auto, sooo weit entfernt. Ich glaube auch, die ganze Elektrohysterie ist der Weg in eine Sachgasse. Unabhängig machen uns Akkus und Batterien ganz bestimmt nicht. Auch hier brauchen wir das Ausland. Auch weiß jeder der ein Handy Fotoapparat oder Laptop hat, dass Akkus nur eine begrenzte Lebensdauer haben. Für eine meiner Drohnen, der Mavic 3, muss ich für den Akku schon 199.- hinlegen, für den anderen 179.-€. Bei dem Auto-Akku hilft auch der Black Friday nicht. Da kann man schon einen Kleinkredit aufnehmen und das in schöner Regelmäßigkeit. Für mich ist dieser Weg einen Sachgasse.

21.112022 Großsanierung in Neuperlach

21.112022 Großsanierung in Neuperlach

21.11.2022 – Großsanierung in Neuperlach

Großsanierungen am Friedrich-Engels-Bogen und am Sarah-Sonja-Lerch-Weg in Neuperlach.

Bei der einen Sanierung ist ein großes Gerüst aufgebaut worden und bei der Sanierung im Friedrich-Engels-Bogen, sind zum Teil noch Entmietungen am Gange. Die Mieter erhalten eine Ersatzwohnung und können nach Wunsch, nach der Sanierung wieder zurück.

13.11.2014 – Marx-Zentrum Panoblick

13.11.2014 – Marx-Zentrum Pano-Südblick

Panoramablick in Richtung Süden zu den Alpen

Von meiner Wohnung aus, habe ich den hier gezeigten Blick in Richtung Süden.

Im Vordergrund, mit den schwarzen Asbestplatten, befindet sich die Nachbarwohnalge, welche wegen ihrer Größe und Bedeutung, keinen Namen hat und daher einfach nur „Wohnanlage am Karl-Marx-Ring 52-62“, genannt wird.

Zwischen den einzigartigen Gebäuden dahinter, welche in den 70er Jahren futuristisch entstanden sind und als „Glasbauten in Neuperlach“ bekannt sind, befindet sich das neu errichtet Pflegeheim Phönix, mit den gelblichen Wänden.

Auf der Terrasse des Pflegeheims Phönix, sind für die kranken Patienten, Stühle und Tische aufgestellt. Hier sollen sich die Patienten wohl fühlen. Keiner von dem Patienten und dem Pflegepersonal ahnt, dass in der Nachbarwohnung am Karl-Marx-Ring, ein berufsloser, ungelernter Hilfsarbeiter wohnt, der selbst psychische Probleme hat und aufgrund seiner psychischen Verfassung keinen Beruf erlernen konnte, daher mit Konflikten in unserer realen Welt, nicht so umgehen kann, wie die psychisch gesunden Menschen es normalerweise tun.

So bringt den „kranken Anwohner“, das Husten eines Patienten so in Wut, so dass bei ihm die Sicherungen durchbrennen und er sich entschließt, diesen hustendenden Patienten, den „Kotzbrocken“, wie der Stalker ihn nannte, für sein Störungen zu bestrafen.

Weil der psychisch kranke Anwohner durch das Husten des Patienten angeblich seine Loggia nicht mehr benutzen konnte und weil dieser hustende Patient nicht eindeutig für den Anwohner und Stalker, als Mann oder Frau zu identifizierbar war, beschimpfte er ihn, Zitat:

[…] Mir wird immer noch ganz anders, seit ich weiß, dass das angeblich eine Frau ist […],

in den sozialen Netzwerken, diesen Patienten u.a. als „Zwitterwesen“ und „Kotzbrocken“.

Links von den Glasbauten, ist noch der grüne Sportplatz der Grundschule am Karl-Marx-Ring zu erkennen. Zurzeit ist dort eine tiefe Baugrube zu sehen, in die das Neue Schulgebäude und Mehrzweckhalle gebaut wird. Die Historie zur Baustelle Grundschule am Karl-Marx-Ring ist hier zu sehen.

Über dem Sportplatz, geografisch gesagt, hinter dem Sportplatz, ist das Kieswerk Piederstorfer zu sehen. Noch stehen das Quetschwerk und die Förderbänder zur Quetsche. Auch hier habe ich die Historie zum Piederstorfer Gelände hier ins Netz gestellt.

Auf dem heutigen Alexisquartier befindet sich im Augenblick die Großbaustelle „Alexisquartier“ des Bauträgers DEMOS. Hier am Truderinger Wald entstehen ca. 1.300 Wohnungen, Kitas und zahlreichen Geschäften in Form von Häusern, zwei echte Hochhäuser und zahlreiche Wohnungen. Es entsteht dort ein neues schönes Wohnquartier in einer schönen Umgebung.

15.02.2016 – Hanns-Seidel-Platz

15.02.2016 – Hanns-Seidel-Platz

15.02.2016 – Hanns-Seidel-Platz

Historischer Rückblick auf die Baustelle LOGE und Kulturquadrat
Der Newskanal für Ramersdorf-Perlach macht es möglich

Fotos aus den Jahren 2016

Das sind historische Fotos von unseren Zwillingstümen, welche von unserem Hanns-Seidel-Platz aus, aufgenommen wurden. Gerade noch sind die letzten Mauerreste von unserem alten Postgebäude zu sehen. Der große und kahle Parkplatz ist noch mit Autos bestückt. Wie sieht es heute dort aus?

Langsam entsteht auf dem Hanns-Seidel-Platz, der jahrelang brach lag und als Parkplatz diente, eine große Baustelle, die die „Neue Mitte“ von Neuperlach werden soll. Zahlreiche Baufirmen und Unternehmen, errichten zum Teil zahlreiche luxuriöse Wohnungen, Geschäfte und auch ein Studentenwohnheim.

Wie die Baustelle in die Höhe und Breite wächst, zeigt hier die Neuperlacher Internetseite »neuperlach.org.gelbmann.org«, welche aktuelle Fotos und Berichte aus Neuperlach und Umgebung veröffentlicht.

Die gesamte Historie, vom Abriss des Postgebäudes auf dem Hanns-Seidel-Platz bis zur Grundsteinlegung und dem Beginn und aktuellem Stande der Baustelle “Perlach PLaza” ist zu sehen unter »neuperlach-online.de«

19.11.2022 – Friedrich-Engels-Bogen Sanierung

19.11.2022 – Friedrich-Engels-Bogen Sanierung

19.11.2022 – Friedrich-Engels-Bogen Sanierung

Zwei Großbaustellen sind in direkter Nähe zu unserem Marx-Zentrum zu sehen. An der einen, am Sarah-Sonja-Lerch-Weg, wird schonnach wenigen Jahren, wieder die Fassade saniert.

Die Zweite Großbaustelle ist schon bemerkenswert. An dem Gebäude der Kurt-Eisner-Straße 4-10, welches auf den ersten Luftbildern mit grünlich und rosaroten Anstrich zu sehen ist, werden große Sanierungsarbeiten durchgeführt. Dazu wurde der gesamte Wohnblock entmietet. Den Mietern wurden zum Teil sehr schöne Ersatz-Wohnungen angeboten. So kann man größer Arbeiten durchführen, ohne die Bewohner stören zu müssen. Auch hier der die Wohnungsgesellschaft, viel Geld in die Hand genommen, um den Wert, natürlich auch Rendite, zu erhöhen.

 

18.11.2022 – Stachus Eiszauber

18.11.2022 – Stachus Eiszauber

18.11.2022 –  Stachus und Eiszauber

Kein Schnee, keine Kälte, aber viel Regen am heutigen Freitag. Im Warmen schmecken auch die Bratwurst und das Bier. Ich fühle mich nicht wohl bei diesem Anblick und dem Gedanken, dass es in der Ukraine schneit, kalt ist, kaum Strom gibt  und viele keine Wohnung mehr haben und alles weg ist. Bei mir kommt bei einem solchen Anblick, keine Freude auf.

#Stachus, #Eiszauber, #Schlittschuhbahn, #Krieg, #Ukraine

10.11.2022 – Frau mit Kind

10.11.2022 – Frau mit Kind

10.11.2022 – Frau mit Kind an der Leine

Frau mit Kind an der Leine in der U-Bahn. Viele Passanten sind verwundert und sprechen die Frau an. Diese reagiert sehr aggressiv darauf.

Stalker – Neid 016 – Sparkasse im Perlach Plaza

Auch hier war zu erwarten, dass Herr Irlbeck nach meinem Foto zur Sparkasseneröffnung, sofort losgehen wird, um auch über dieses Event, der Sparkasseneröffnung zu berichten. Nach wie vor stellt er mi nach und verfolgt alles was ich veröffentliche. Seine psychische Krankheit zwingt ihn datu.

sparkasse-im-perlach-plaza

Stalker – weiter kranke Hetze von Irlbeck

Weitere kranke Hetze von Irlbeck

Fake-User Fotos von meinem Stalker Irlbeck. Mit immer wieder neuen Fotos und Identitäten, belästigt und stalkt mich Herr Irlbeck

Oben sind alle Fake-User*innen zu sehen, mit denen Herr Irlbeck mich bisher belästigt und gestalkt hat. Zur Zeit ist der der Opa oben, aber hat sich auch schon als die Oma gemeldet.

Mein Stalker Irlbeck postet als Fake-User Ravael Carvalho Pinto, einige Screenshots aus meiner Stalker-Dokumentation über Irlbeck und hetzt damit in einer nicht öffentliche Facebookgruppe mit dem Namen “Du bist ein Neuperlacher, wenn du……..“, gegen kritische Mitglieder, welche sich daran stören, dass Herr Irlbeck mit ca. fünf Fake-Usern dort vertreten ist. Soweit nicht schlimm, aber er führt mit seinen mehrfachen Fake-Usern Selbstgespräche und hetzt gegen andere kritische Mitglieder. Der Moderator lässt sich von diesem Typen täuschen und verleiht ihm sogar ein kindlich anmutendes Lautsprechersymbol, welches ein Botschaftersymbol sein soll. Kindergarten, aber auch Erwachsene müssen mal ihren Spieltrieb laufen lassen.

Der Ausführliche Bericht zum Stalken und dem Hetzen von Herr Irlbeck, kommt noch.

Hertz von Irlbeck gegen mich

Bis auf die verpixelte Frau, die Herr Irlbeck menschenunwürdig missbraucht und vorführt, sind alle Personen, Fake-User von Herrn Irlbeck, mit anderen Worten, er spricht sich selbst und belügt und betrügt die Leser.

Bis der ausführliche Bericht kommt, bitte mal alles im Berich “Stalker” lesen.

Anderes Thema: Kennt jemand diesen Patienten aus dem Pflegeheim Phönix, oder dessen Angehörige, welcher heimlich von Herrn Irlbeck im Internet und auf YouTube unverpixelt veröffentlicht hat? Wir würden gerne Kontakt mit den Angehörigen aufnehmen.

Stalker – Neid 001 – Statistik

Kachel von Irlbeck, die er mit meinen Internetadressen hinterlegt hat

Nachstellen, Beobachten, Verfolgen und Kopieren.

Nachstellung und Verfolgen. Oft dauert es nur wenige Minuten, bis mein Stalker Irlbeck meine Beiträge übernommen hat. Hier ist eine kleine Zusammenstellung meiner kopierten Beiträge von Irlbeck.

Bei jeder Veröffentlichung von Mir auf Facebook, weiß ich, dass mein psychisch kranker Stalker, der mich seit Jahren verfolgt und mir wie ein läufiger Hund hinterherläuft, sofort durch seinen kranken Neid angetrieben wird und sofort darauf reagieren wird. In der Regel dauert es nur wenige Minuten oder Stunde, manchmal aber auch einen, in ganz seltenen Fällen, auch mehrere Tage, bis fast dieselben Fotos zum selben Thema, auf den Facebookseiten von Herrn Irlbeck zu sehen sind.  Durch seine psychische Krankheit, die er vor Jahren als Autismus bezeichnete, kann er sein Verhalten nicht selbst steuern, sondern seine Krankheit steuert sein Verhalten.

Aus irgendwelchen Gründen liebt mich Herr Irlbeck so sehr, sodass er immer bei mir sein möchte. Er möchte so sein wie ich und kopiert daher alles, was ich mache. Auch hier an dieser Stelle möchte ich nochmals sagen, ich bin nicht homosexuell und an keiner Männerbeziehung, egal welcher Art und erst recht nicht mit meinem „Verehrer“, Herr Irlbeck, interessiert.

Dieser Bericht soll auch vor Gericht belegen, wie der kranke Neid und seine kranke Liebe zu mir, das Verhalten von Herrn Irlbeck steuert und er mich seit Jahren dadurch belästigt, stalket und mir in strafbarere Weise, nachstellt. 

Stalker-Kachel von Irlbeck

Oben sehen wir ein von Herrn Irlbeck angefertigte sogenannte Kachel mit diversen Icons, welche er auf seinem Computer, Smartphone, und Tablet installiert hat. Hinter jedem Icon, oder Button, ist eine Internetadressen gelegt. Diese Kachel mit Icons vereinfacht das Surfen im Netz. Man muss nur ein Icon anklicken, um auf eine Internetseite zu gelangen, ohne dass man händisch eine Eingabe von einer Internetadresse machen muss.

Herr Irlbeck hat hinter den meiste Kacheln Internetadressen gelegt, die ihm das Surfen zu diversen Internetseite, welche nichts mit mir zu tun haben, vereinfachen. Hinter sieben dieser Icons befinden sich Internetadressen, welche direkt auf meine Internetseiten zeigen. Dies ist im Quellcode seiner Internetseite zu sehen (oben, roter Kreis)

Damit Herr Irlbeck 24 Stunden am Tag bei mir sein kann und ihm nichts entgeht, hat er diese Kachel, auf drei verschiedene Geräte installiert.

1.) zu Haues PC
2.) auf sein Tablet
3.) auf sein Smartphon mobil

Bis auf die Schlafenszeiten von Herrn Irlbeck, stellt er mir mit oben gezeigten drei Geräten, permanent nach.

Gerne zeigt sich Herr Irlbeck mal als normale Frau, als Oma, als alten japanischen Opa, Yamamoto Kaske, oder als Clown, Frank Berger, als Hamster-Kasperle, Fritz Hürlimännli oder auch als ausgemergelter alter Mann mit dem Fake-Namen: Franz Meyer.

Fake-User Irlbeck
Fake-User Irlbeck als alter Clown Frank Berger
Fake-User Irlbeck als alter Hamster
Irlbecks neuster Fake-User

Immer wieder aber zeigt sich Herr Irlbeck auch als schöner Boy, der so lieb und süß, mir auf Schritt und Tritt folgt und mir „Liebesbotschaften” sendet.

Er kommt mit seiner Liebe zu mir, nicht von mir los.

Fake-User Irlbeck, heute als schöner Boy unterwegs

Durch seine Verwirrtheit gibt sich der alte Opa, Irlbeck, aber auch schonmal als japanischer Journalist, mit dem Namen „Yamamoto Kaske“ aus und veröffentlicht diesen kranken Dreck auch noch. Vermutlich hat er in dieser Phase, einen totalen Blackout! 

Wie wir alle wissen, hat Herr Irlbeck mit den oben gezeigten Figuren nichts zu tun. In einer öffentlichen und allgemeinzugänglichen Stellenbörse, zeigt Herr Irlbeck sein wahres Gesicht. Damit ihr nicht lange suchen müsst, zeige ich hier, aus Datenschutzgründen verpixelt, die Stellenanzeige des berufslosen und ungelernten Herrn Irlbeck, der sich nicht nur mit Fake-Fotos schmückt, sondern auch mit einer Handvoll Fake-Berufsbezeichnungen wie Journalist, Schriftsteller etc.

Unser Thomas in der öffentlichen Stellenbörse von XING auf der Suche nach einem Jom

Unten sehen wir die vielen Fake-Fotos von Herrn Irlbeck, die er mir mit Mails, Post, oder auf andere Art und Weise, zukommen hat lassen. Offensichtlich glaubt er mit seinem Verstand, er könne gesunde Menschen mit diesem Fake täuschen. Irre!

Fake-User Irlbeck mit seinen vielen Stalker-Idenditäten

Stalker – Neid 082 – Baecker Eroeffnung

Natürlich gibt es Zufälligkeiten in der Form, dass jemand einen Artikel mit Foto zu einem bestimmten Thema veröffentlicht und eine andere Person, kurze Zeit späte, ebenfalls ein ähnliches Foto und einen ähnlichen Artikel veröffentlicht. Unten sehen wir wieder ein Beispiel, dass es durch das fortgesetzte und permanente Beobachtung, Verfolgung und der Nachstellung, nur Minten dauert, bis Herr Irlbeck wieder meinen Artikel übernommen hat. Zu eigener und kreativer Arbeit ist der ungelernte Mann, der sich mit diversen Fake-Berufsbezeichnungen wie Schriftstelle, Journalist …etc. bezeichnet, nicht möglich.

Nachgestellter Beitrag nach 52 Minuten von meinem Stalker Irlbeck

Stalker – Neid 081 – PEP-Verkauf

01.10.2022 – Es ist vollkommen egal, auf welchem Kanal ich etwas veröffentliche und unter welchem Namen, Herr Irlbeck ist 24 Stunden immer bei mir. Sofort reagiert er auf meine Veröffentlichungen. Hier hat es nur ca. 30 Minuten gedauert, bis er meine Veröffentlichung kopiert hat. Das aber geht nur, wenn er meine Facebook-Seiten auf seinen 2. Monitor geöffnet hat und jede Veränderung sofort sieht, oder er im Minutenabstand, wie in der Statistik oben zu sehen ist, immer wieder meine Seiten aufruft.

https://www.iz.de/transaktionen/news/-muenchner-einkaufszentrum-pep-steht-vor-dem-verkauf-2000010722

Raubkopie von Irlbeck. Nur Minutenspäter auf seinen Seiten

Stalker – Neid 009 – Mann-Frau

Auch im folgenden Beispiel war mir klar, dass Herr Irlbeck sofort meinen Beitrag, ein Link zur Süddeutschen Zeitung, kopieren wird. Ich habe auch diesmal Rech behalten, auch wenn es über 4 Stunden gedauert hat. Die Krankheit und der kranke Neid vom Herrn Irlbeck ist immer gleich und daher berechenbar.

Herr Irlbeck gibts sich im Netz, gerne mal als Frau aus. Hier und heute ist er dir Frau „Barbara Baumgartner“. Auf einer seiner diversen Frauen-Facebookseite, in der er sich als Frau vorstellt, veröffentlicht er häufig dieselben Post, wie auf seinen männlichen Facebook-Seite. Mit einem Klick auf das Foto unten, sind die Fotos von Herr Irlbeck zu sehen, mit denen er sich bei mir meldet, mich belästigt, beleidigt und stalket.

Sein wahres Aussehen, welches der gutaussehende Herr Irlbeck aus unerklärlichen Gründen verbirgt, ist auf einem Stellengesuch bei XING zu sehen. Im Gegensatz zu den Veröffentlichungen meines Passfotos, welches Herr Irlbeck unverpixelt veröffentlich hat, verpixle ich aus Datenschutzgründen das Foto von unserem Thomas.

Stellengesuch von meinem Stalker Irlbeck

So zeigt Herr Irlbeck mich und meine Freund im Netz

Unverpixelt und ohne Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Recht am eigenen Bild, zeigt Irlbeck mich und meine Freundin im Internet
Unverpixelt und ohne Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Recht am eigenen Bild, zeigt Irlbeck mich und meine Freundin im Internet
Unverpixelt und ohne Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Recht am eigenen Bild, zeigt Irlbeck mich und meine Freundin im Internet

Gerne zeigt sich Herr Irlbeck mal als normale Frau, als Oma, als alten japanischen Opa, Yamamoto Kaske, oder als Clown, Frank Berger, als Hamster-Kasperle, Fritz Hürlimännli oder auch als ausgemergelten alten Mann, Franz Meyer.

Fake-User Irlbeck
Fake-User Irlbeck als alter Clown Frank Berger
Fake-User Irlbeck als alter Hamster
Irlbecks neuster Fake-User

Immer wieder aber zeigt sich Herr Irlbeck auch als schöner Boy, der so lieb und süß, mir auf Schritt und Tritt, folgt und „Liebesbotschaften” sendet.

Oh!

Fake-User Irlbeck, heute als schöner Boy unterwegs

Wenn mir Herr Irlbeck Mails schicken möchte, macht er das gerne als mexikanisch aussehender Mann mit Dackelblick, mit dem niederbayerischen Namen, Hanns Edel. Wie lange er da in diversen Datenbanken gesucht hat, um mir so einen „schönen Mann“ zu präsentieren zu können. Auch hier muss ich sagen, Oh!

Das ganze Verhalten von Herrn Irlbeck ist nicht lachhaft, sondern schwer krank!

Stalker – Neid 008 – Schranke

Immer wieder hat mich mein Rechtsanwalt gebeten, die strafbaren Nachstellungen und das Verfolgen von Herrn Irlbeck zu dokumentieren. Im folgenden Beispiel ist es durch meine Vorankündigung des Verhaltens von Herrn Irlbeck und der zeitlichen Dokumentation der Nachstellung durch Mail, welche einen objektiven Zeitstempel haben, sehr gut gelungen.

Neues Beispiel

 

Kranker Neid, Nachstellen und Kopieren meiner Veröffentlichung durch Herrn Irlbeck. Neue Schranke im Marx-Zentrum

Stalker – Neid 006 – REVO

Auch bei diesem Beispiel unten ist zu erkennen, es ist kein Zufall, dass sofort nach meiner Veröffentlichung, dasselbe Thema von Herrn Irlbeck veröffentlicht wird. Ein gesunder Mensch würde doch auffallen, dass Leser merken, dass Herr Irlbeck immer meine Artikel klaut, um Likes zu bekommen und wichtig zu sein. Er hat aber sein Handeln nicht unter Kontrolle. Er MUSS das haben, was andere auch habe.

Mail, in dem ich ankündige, dass Irlbeck sofort wieder meinen Beitrag kopieren wird.
REVO-gegenüberstellung-2022-09-24

Stalker – Gestern Opa – heute als Frau

Auch in der Rolle einer Frau werde ich von Herrn Irlbeck gestalkt

Gestern Opa – heute als Frau,
ob Frau oder Mann, Herr Irlbeck kommt nicht los von mir.
Er ist offensichtlich so in mich verliebt und möchte so sein wie ich,
sodass er (fast) alle meine Veröffentlichung kopiert und dutzende Male teilt und so übernimmt.
Er möchte immer bei mir sein. In Gedanken ist er aber immer schon bei mir.
Mich ekelt es alleine schon bei diesem Gedanken. 

Das Maskottchen und neuer Verwalter der IG Karl-Marx-Ring
Fake-User Irlbeck

Gerne gibt sich meinStalker Irlbeck auch mal als Frau aus. Die Rolle scheint ihm zu liegen, da er sich mal als Oma zu verstehen, mal als ganz normal ausshende Frauen,aber auch häufig gibt er sich als orientalische Frau aus. Das alles hängt davon ab, welche Personen gerade in der Datenbank vorhanden sind, aus der Herr Irlbeck seine Fake-Fotos bezieht.

Hier eine Liste der Fake-User, unter denen sich Herr Irlbeck bei mir und anderen Facebook-Foren immer wieder meldet und mich permanent belästigt, verfolgt und beobachtet.

Fake-User Fotos von meinem Stalker Irlbeck. Mit immer wieder neuen Fotos belästigt und Stalkt mich Herr Irlbeck

Neben schönen Männern ist Herr Irlbeck wieder mal eine Frau unterwegs. Lustig ist allerdings immer die Berufsbezeichnung der Frauen. Da sich der ungelernte Hilfsarbeiter gerne als Journalist ausgibt, ist er als Oma und Hausfrauen-Typ, auch Journalistin.

Stalker Irlbeck ist heute eine Frau
Stalker Irlbeck belästigt mich auch als Frau
Stalker Irlbeck belästigt mich auch als Frau

Jeder Bericht über den Königshof wird von meinem Stalker Irlbeck beurteilt. Offensichtlich fühl er sich durch das Wort „Zombie“, einer ekeligen Begegnung von mir mit einem grauslich aussehenden Wesen an der Baustelle Königshof, angesprochen. Es ist nicht zu verstehen, weshalb ein so attraktiver Mann, wie Herr Irlbeck einer ist, dem vermutlich die Frauen scharenweise hinterher laufen, auf die Idee kommt, jemand würde zu ihm „grauslicher Zombie“ sagen. Offensichtlich ist das eine kranke Phantasie, die in ihm entsteht und ihn steuert.

Wie dem auch sei, in Facebook kann man sich ungehindert als Frau oder auch als Mann oder anderen Fake-User ausgeben und sich mit Fake-Berufsbezeichnungen schmücken, die man nicht hat.

Jeder Bericht über den Königshof wird von meinem Stalker Irlbeck beurteilt. Offensichtlich fühl er sich durch das Wort „Zombie“, einer ekeligen Begegnung von mir mit einem grauslich aussehenden Wesen an der Baustelle Königshof, angesprochen. Es ist nicht zu verstehen, weshalb ein so attraktiver Mann, wie Herr Irlbeck einer ist, dem vermutlich die Frauen scharenweise hinterher laufen, auf die Idee kommt, jemand würde zu ihm „grauslicher Zombie“ sagen. Offensichtlich ist das eine kranke Phantasie, die in ihm entsteht und ihn steuert.  Wie dem auch sei, in Facebook kann man sich ungehindert als Frau oder auch Mann oder anderen Fake-User ausgeben und sich mit Fake-Berufsbezeichnungen schmücken, die man nicht hat.

Häufig spricht er dann auch mit seinem zweiten Frauen-ICH Im Foto oben ist die zweite weibliche (FAKE-)Seite von Herrn Irlbeck zu sehen. Herrn Irlbeck, jetzt als Mann, erhält von Herrn Irlbeck, jetzt aus Frau „Annett Kappel“ (Bild unten), Fotos auf Facebook und viele Likes. Offensichtlich braucht Herr Irlbeck solche falschen Anerkennungen und falsche LIKES.

Stalker Menschenwürde

Stalker – Neid 002 – Ärztehaus-Methadonpraxis

Auch hier weiß ich schon vor der Veröffentlichung meines Artikels über die Schließung der Methadonpraxis im Marx-Zentrum, dass Herr Irlbeck aufgrund seines krankhaften, kindlichen Neides, diesen Artikel kopieren und veröffentlichen wird. Daher werde ich auch diesmal, dieses kranke Verhalten von Herrn Irlbeck gerichtsverwertbar mit Mails, welche ich mir wegen dem Zeitstempel selbst schicke, dokumentieren.

Kranker Neid, Nachstellen und Kopieren meiner Veröffentlichung durch Herrn Irlbeck.

Wie ich oben beschrieben habe, dauert es nur wenige Minuten, bis mein Stalker Irlbeck meine Beiträge übernommen und auf Facebook veröffentlich hat. Wie schon gesagt, steuert die psychische Krankheit das Verhalten von Herrn Irlbeck, und zwar immer in gleicher Art und Weise, sodass sein Verhalten auch immer vorhersagbar.

Im folgenden Beispiel habe ich auf Facebook einen Bericht veröffentlicht, in dem es um die Schließung der Methadonpraxis von Dr. Müller im Ärztehaus, Peschelanger 11, im Marx-Zentrum geht.

Mit hundertprozentiger Sicherheit wusste ich, dass dieser Artikel von Herrn Irlbeck übernommen werden muss. Ich ging allerding davon aus, dass dies noch im Laufe des Sonntags, den 11.09.2022 geschehen wird.

Zum Beleg des kranken Verhaltens von Herrn Irlbeck und als Beleg der strafbaren Nachstellung und des Stalkens vor Gericht, dokumentiere ich meine Veröffentlichung mit Datum und Uhrzeit, indem ich meine Veröffentlichung als Mail, mehrfach an mich schicke. Dadurch erhalte ich einen objektiven Zeitstempel, den ich nicht manipulieren kann.

Unten sehen wir mein Mail zur Dokumentation der Nachstellung von Herrn Irlbeck.

Auch hier weiß ich schon vor der Veröffentlichung meines Artikels, über die Schließung der Methadonpraxis im Marx-Zentrum, dass Herr Irlbeck aufgrund seines krankhaften, kindlichen Neides, diesen Artikel kopieren und veröffentlichen wird. Daher werde ich auch diesmal, dieses kranke Verhalten von Herrn Irlbeck gerichtsverwertbar mit Mails, welche ich mir wegen dem Zeitstempel selbst schicke, dokumentieren.

Unten ist die erwartete Reaktion, die Kopie meines Artikels, zu sehen. Offensichtlich hatte Herr Irlbeck am Sonntag kein passendes Foto zu diesem Beitrag, welches er aber am Montag nachgeholt hat. Oben ist mein Original-Artikel, unten die Kopie von Herrn Irlbeck

Kopie meines Artikels über die Methadonpraxis im Marx-Zentrum

Herr Irlbeck genügt sich nicht damit den Inhalt meines Artikels zu kopieren, sondern übernimmt auch meinen Inhalt, wie Texte und Fotos. Herrn Irlbeck geht’s nicht nur darum geht, eine Information von mir zu klauen/übernehmen, sondern mir Nachzustellen, mich zu Kopieren und mich zu Stalken.

Würde es dem ungelernten Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter, Herrn Irlbeck, nur um den Inhalt meines Artikels gehen, bräuchte er seine Wohnung nicht zu verlassen und könnte so schnell und ohne Aufwand seinen geklauten Artikel schreiben.

Dem aber ist nicht so. Herr Irlbeck geht am Montag zum Marx-Zentrum und sucht sich genau den Standort aus, von dem aus meine von mir verwendeten Foto gemacht wurde. Von dort aus macht er einige fast identische Aufnahmen. Zu Hause am Computer bearbeitet er dann dies Fotos so, sodass er exakt denselben Bildausschnitt und Blickwinkel hat, wie mein gezeigtes Foto.

Ärztehaus im Marx-Zentrum
Ärztehaus im Marx-Zentrum

Links ist das Foto zu sehen (2012), welches ich in meinem Beitrag verwende. Rechts ist das Foto von Herrn Irlbeck vom 12.09.2022, also einem Tag nach meiner Veröffentlichung in Facebook, zu sehen.

Deutlich ist derselbe Aufnahmestandort beider Fotos zu sehen. Ferner ist exakt derselbe Bild-Ausschnitt gewählt, den Herr Irlbeck vermutlich an seinem PC zu Hause, gemäß meinem Foto angepasst hat.

Ebenfalls deutlich ist an dem Text von Herrn Irlbeck zu sehen, dass er meine Veröffentlichung als Vorlage für seine Veröffentlichung auf Facebook genommen hat, ist in dem Text von Herrn Irlbeck zu sehen. Immer wieder verwendet er dieselben Formulierungen wie ich sie verwendet habe.

 

Textübernahme von Irlbeck

Stalker – Krankhafter Zwang zum Gesetzesverstoß

Krankhafter Zwang zum Gesetzesverstoß

 

Das Marx-Zentrum ist genauso wie eine Wohnung, ein geschützter Raum. Bei Grundstücken spricht man vom Privatgrund. Fotos, welche hier aufgenommen werden. Genauso wenig wie jemand in einer Privatwohnung fotografieren und diese Fotos ohne Genehmigung veröffentlichen darf, verhält es sich bei nichtgenehmigten Aufnahmen in einem Privatgrund.
Herr Irlbeck hält sich Aufgrund seiner psychischen Krankheit an keine Gesetze und Vorschriften. Daher wurde er schriftlich von unserer Hausverwaltung aufgefordert, alle so illegal aufgenommen Fotos zu löschen und zukünftig keine mehr in unserem Privatgrund, aufzunehmen.
Durch seine Krankheit ist diese Aufforderung nicht bindend, er muss durch seinen Trieb und Neid, wichtig und interessant zu sein, jeden noch so unwichtigen Dreck, wie der Hinweis auf eine Rattenbekämpfung, im Netz veröffentlichen. Auch die unten gezeigten Fotos sind ohne Genehmigung von uns, veröffentlicht worden.
Jeder Eigentümer hat, unabhängig von dem WEG-Recht und Hausordnung die Möglichkeit, Strafanzeige gegen Herrn Irlbeck zu stellen. Auch die Eigentümergemeinschaft Marx-Zentrum, kann dies geschlossen tun.

Illegale Fotos von Irlbeck aus dem Marx-Zentrum

Rattenbekämpfung im Marx-Zentrum

Trotz schriftlichem Verbot durch unsere Hausverwaltung an Herrn Irlbeck, weiter Fotos in unserem Privatgrund Marx-Zentrum aufzunehmen und diese zu veröffentlichen, kümmert sich Herr Irlbeck nicht um das Verbot und zeigt unserer Hausverwaltung noch den Stinkefinger. Solche illegalen Fotos von Herrn Irlbeck, wie hier Mitte April 2022, sind jetzt auf Facebook und Instagram aufgetaucht.

Liebe – 12 – Zeitungsartikel RTL

„Als Opfer bist du in diesem Land verloren“

Striptease und Phallus-Geschenke: Sie stalkt einen Pfarrer seit mehr als 20 Jahren – Freispruch.

 

Eine liebeskranke Frau erkennt nicht, dass ihr „angebeteter Pfarrer“ nicht von ihr wissen möchte. Dieser wünscht sich nur, dass die kranke Person, ein für alle Mal, aus seinem Leben verschwinden würde.

Hier diverse Artikel zu dieser kranken Liebe:

Hier einige Links zu dieser einseitigen „Liebe“

RTL „Als Opfer bist du in diesem Land verloren“ Striptease und Phallus-Geschenke: Sie stalkt einen Pfarrer seit mehr als 20 Jahren – Freispruch!
SauerlandKurierNordrhein-Westfalen Obszöne Avancen: Freispruch für Pfarrer-Stalkerin (79) – Diagnose Liebeswahn
Westfalenpost Warum Gutachter Liebeswahn bei Pfarrer-Stalkerin sieht
WWB.DE Schuldunfähig durch Liebeswahn: Freispruch für Stalkerin von Pfarrer
WDR
ZEIT
t-online.de
Stern

Auch Männerliebe muss realistisch bleiben.

Über Monate hinweg sucht für mich Herr Irlbeck, aus diversen Datenbanken, schöne Fotos aus, die er mit einem kreativen Text versieht, der von mir stammt und dann mir zusendet.

So habe ich innerhalb weniger Wochen, weit über 150 solcher „Liebesbekundungen“ von Herrn Irlbeck erhalten,
oder auch hier gut zu sehen (Klick)
Diese schönen, liebevoll ausgesuchten Fotos, versieht Herr Irlbeck mit Textpassagen,
die alle von mir sind und in einem anderen Zusammenhang, von mir auf Facebook veröffentlicht wurden.
Daher kann ich mit den „Liebesbotschaften“ von Herrn Irlbeck nichts anfangen.
Allerdings möchte ich auch nichts damit anfangen können.
Liebesbekundungen von Männern interessieren mich überhaupt nicht. Erst recht nicht, von denen, welche mir Herr Irlbeck zusendet.

Ich finde seine Avance extrem abstoßend und mich ekelt alleine schon der Gedanke daran, dass Herr Irlbeck jetzt wieder zu Hause sitzt und für mich eine neue „Liebesbotschaft“ entwirft.
Ohne jemanden nahe treten zu wollen, oder eine Gruppe von Menschen, welche eine andere sexuelle Orientierung haben als ich, ekle ich mich bei dem Gedanken daran, dass ein Mann zu Hause sitzt und 24 Stunden am Tag an mich denkt und im Abstand vom 20 Minuten,
meine Internetseiten aufruft, um nur bei mir zu sein und der keine Zeit und keine Mühe scheut, für mich schöne Fotos und Texte auszusuchen.

Auch Männer, die sich für mich interessieren, sollten aber auch ein Gefühl dafür haben, ob ihre extrem abartigen „Liebesbotschaften“, auch ankommen?

Wenn nicht, sollte man doch nach dem dritten erfolglosen Versuch der Kontaktaufnahme und nicht erst nach dem 153sten, diese strafbaren Belästigungen einstellen.

Das mich das Verhalten von Herrn Irlbeck ekelt und abstößt, möge mir der eine oder andere Leser*in verzeihen. Auch ich kann nichts für meine Veranlagung und Gefühle,
aber ich habe sie im Griff.

Unten ist ein Artikel von RTL zusehen. Um den Artikel zu sehen, mit der Maus in den Artikel klicken und dann rauf oder runter scrollen.

 

11.09.2022 – Marx-Zentrum – Methadon

Marx-Zentrum und Methadon

 

Eine langjährige Ära geht zu Ende! Die Praxis von Dr. M. macht aus mir bekannten Gründen zu. Diese Praxis versorgte Patienten mit der Ersatzdroge Methadon. Ein kleiner Teil dieser Patienten wurde aber über Jahrzehnte ein Ärgernis für Bewohner und Eigentümer des Marx-Zentrums. Der Unmut richtete sich nicht gegen die Patienten, welche ins Marx-Zentrum kamen, ihre Medizin abholten und die Wohnanlage im Anschluss daran, wieder verließen. Probleme machte aber ein Teil der Patienten, welche sich bis zum späten Nachmittag, mit viel Alkohol und Lärm, im Marx-Zentrum aufhielten und zum Teil viele ekelige und stinkende Hinterlassenschaften in den Hauseingängen, Fluren und Hausecken, zurückließen. Zahlreiche Versuche der Eigentümer und Bewohner, das Problem, auch in Zusammenarbeit mit den Ärzten, in den Griff zu bekommen, schlugen fehl. Ab diesem Wochenende gibt es in dieser Praxis kein Methadon mehr. Die Patienten mussten sich eine andere Ausgabestelle dafür suchen. Am Samstag waren nur vereinzelt noch ehemalige Patienten zu sehen, welche diese Änderung noch nicht mitbekommen haben.

 

Ärztehaus im Marx-Zentrum

Stalker – Neid 003 – Fassadensanierung KMR53

Weitere Beispiele von der Nachstellung und dem Kopieren von Irlbeck

Auch in diesem folgenden Beispiel der kranken Nachstellung und dem Kopieren von meinen Beiträgen und Berichten, war aufgrund der immer gleichen kranken Verhaltensweisen von Herrn Irlbeck vorhersehbar. Auch hier habe ich diese Nachstellung, gerichtsverwertbar mit Mails dokumentiert.

Auch bei diesem Beispiel oben ist zu erkennen, es ist kein Zufall, dass sofort nach meiner Veröffentlichung, dasselbe Thema  von Herrn Irlbeck veröffentlicht wird.

Stalker – Neid 004 – PANDA

Neues Beispiel

 

Kranker Neid, Nachstellen und Kopieren meiner Veröffentlichung durch Herrn Irlbeck. Neue Shisha Lounge im Marx-Zentrum

29.08.2022 -Nachstellung und Verfolgen

29.08.2022 -Nachstellung und Verfolgen

Auch ich kann mich täuschen.

Seit Jahren verfolgt, beobachtet und stalket mich Herr Irlbeck. Durch seine krankhafte Nachstellung ist er 24 Stunden bei mir. Um sofort zu sehen, wann und was ich veröffentliche, hat Herr Irlbeck sich eine sogenannte Kachel auf seinen drei Geräten eingerichtet, über die er im Monat, ca. 600-mal meine Internet- und Facebookseiten aufruft. Die Kacheln und ein Teil des Quell-Codes sind im Bild unten zu sehen.

Um auch für ein Gericht und dem psychologischen Gutachter, der die Schuld(un)fähigkeit von Herrn Irlbeck feststelle muss, einige Beweise der strafbaren Nachstellung liefern zu können, bat mich mein Rechtsanwalt, einige Beweise dieser Nachstellung und der Beobachtung von Herrn Irlbeck zu sammeln und für das Gericht zusammen zu stellen.

Diese Beweise sind gut und gerichtsverwertbar zu erbringen, indem ich nach einer Veröffentlichung eines Artikels von mir, in Facebook oder einer meiner Internetseiten, einen Screenshot anfertige, den ich mir dann per Mail zusende. Dadurch erhalte ich einen Zeit-Stempel, der nicht manipulierbar ist.

In der Regel dauert es dann nur Minuten, manchmal Stunden und selten auch einen Tag, bis Herr Irlbeck auf seinen Facebookseiten, ähnliche Fotos zum selben Thema, veröffentlicht.

Im folgenden Beispiel habe ich mich allerdings in der Zeit etwas getäuscht 

Nachdem ich den Artikel unten, am 25.08.2022, am späten Abend veröffentlicht hatte, war mir klar, dass mein Stalker, Herr Irlbeck, darauf reagieren wird (muss). In der Regel dauert es nur zwischen einige Minuten bis zu einigen Stunden. Diesmal hat es etwas länger gedauert.

Facebook-Artikel Shisha Bar im Marx-Zentrum

Dasselbe kranke Verhalten, der Nachstellung, der Beobachtung und das Verfolgung, mit anschließendem Kopieren meiner Post durch Herrn Irlbeck, ist bei der Eröffnung des Lokals „ELI’S“ am 15.11.2019 schon gut zu sehen. Drei Stunden nach meiner Veröffentlichung meines Beitrags mit Foto zur Eröffnung von „ELI’S“, siehe unten, musste Herr Irlbeck in unsere Wohnanlage gehen, um ebenfalls ein Foto von dem neuen Lokal aufzunehmen und einen Artikel zu veröffentlichen.

Stalker – Neid 012 – Kitchen

Auch im folgenden Beispiel war mir klar, dass Herr Irlbeck sofort meinen Beitrag, ein Link zur Süddeutschen Zeitung, kopieren wird. Ich habe auch diesmal Rech behalten, auch wenn es über 4 Stunden gedauert hat. Die Krankheit und der kranke Neid vom Herrn Irlbeck ist immer gleich und daher berechenbar.

Stalker – Neid 013 – Schwere Reiter

„Ausnahmsweise blicken wir mal auf unsere Nachbarn in Neuhausen“, schreibt Herr Irlbeck unter dem Foto, welches er weitab von Neuperlach aufgenommen hat. Wie kommt es denn, dass Herr Irlbeck bis fast zum Funkturm fährt, um ein Foto aufzunehmen? Was ist da passiert, dass der kranken Neider, einer solche „Weltreise“ unternimmt?

Kunstwerk Schwere Reiter an der Leonrodstraße

Der Grund, weshalb Herr Irlbeck ist bei den Fotos unten zu sehen. Zusammen mit den drei Künstlern habe ich bei einem Foto-Shoot deren Kunstwerk fotografier. Mehrer Zeitungen haben dieses Foto für ihren Bericht verwendet. Unter anderem die Stadt München und die Abendzeitung. Das tut unserem kranken Neider Irlbeck sehr weh. Er musste also, um auch dieses schöne Foto zeigen zu können, zur Schweren-Reiter-Straße und Leonrodstraße fahren, um eigene Aufnahmen machen zu können. Die Ergebnisse sehen wir oben. Unten sind meine Fotos und die in den Publikationen zu sehen.

Mein Foto vom Kunstwerk Schwere Reiter
schwere-reiter-gelbmann-2

Bahnhof Perlach

Bahnhof Perlach

Der Umbau und die Neugestaltung der Bahnanlage.

Nach langem hin und her, sprich Planungsphase, wird nun endlich angepackt. Nach dem Spatenstich am 28.04.2017, Neuperlach-Online.de berichtet darüber, beginnt der Ausbau des barrierefreien S-Bahnhofes Perlach. Heute am 06.05.2017 sind schon erhebliche Schritte in Barrierefreiheit in Neuperlach zu sehen. Bagger, LKW’s und Raupen arbeiten an der Großbaustelle.

neuperlach-perlacher-bahnhof-2017-05-06-GELBMANN_DSC1514

Verlängerung der U5

25.06.2022 – Erweiterung unserer U5 in Pasing

Direkt neben dem Ärztehaus in Pasing, für einen psychisch kranken Vollidioten, der nur eine Zeile liest und nicht versteht, aber anwaltschaftliche Abmahnungen gegen mich verlangt, sei gesagt, es handelt sich nicht um unser Ärztehaus im Marx-Zentrum, sondern um das Pasinger Ärztehaus. Wie auf dem Plakat zu sehen ist, wird allerdings die Fertigstellung bis 2030 dauern. Ich finde, die Verlängerung ist eine Bereicherung für die Neuperlacher, wobei man auch sagen muss, es hätte wichtigeres gegeben, als dieses Verlängerung.

U5-Bahn Verängerung