Idenditätsbetrug und Identitätsmissbrauchs von Thomas Irlbeck

Idenditätsbetrug und Identitätsmissbrauch von meinem Stalker Thomas Irlbeck

Fake-Profilfoto von Irlbeck der sich als Opa ausgibt

Nicht einmal auf die Fragen einer Leserin, ob er dieser Opa sei, antwortet er mit einem klaren Nein! In seiner Welt ist er der Opa und gibt sich als Opa aus. Hier sollte man, wie Herr Irlbeck in einem Post gegen mich hetzt und fordert,  Strafanzeige gegen ihn erstatten.

Ebenfalls gibt sich mein Stalker, der weder eine Lehre noch ein Studium absolviert hat, in beruflicher Hinensicht als Schriftsteller, freier Journalist, Lektor, Korrektor und Übersetzer, aus. Das ist eine Auflistung von Tätigkeiten aber dahinter steckt keine anerkannte Berufsausbildung. 

Jedem das seine. Auch wenn er in seinem Leben nichts erreicht hat, muss er andere nicht permanet belästigen, verfolgen und stalkent. Ich kann nur eines zu Herrn Irlbeck sagen: „Verpiss dich und lass andere Menschen in Ruhe!“

Stellengesuch in XING
Idenditätsbetrug und Identitätsmissbrauchs von Thomas Irlbeck
Kranke Hetze und Denunzianten-Aufforderung von meinen Stalker Irlbeck

Neid, Beobachtung, Nachstellung und Stalking 25.06.2022

Psychisch kranker, unkontrollierter Neid

Sofort nach dem Aufstehen, sieht sich Irlbeck meine Facebookseiten und Internetseiten an, um zu sehen, was ich gemacht habe. Heute habe ich kurz vor 9 Uhr das Fotos unten auf Facebook gepostet. Herr Irlbeck ist sofort losgelaufen und hat seinen Wochenendeinkauf dazu genutzt, einige Meter weiter über den Karl-Marx-Ring zu gehen und dasselbe Objekt zu fotografieren.

Es ist der kranke Neid eines kleines Kindes der Irlbeck dazu antreibt. Ein psychisch gesunder Mensch, dem vorgeworfen wir, alles zu kopieren, würde absichtlich solche Objekte nicht veröffentlichen, die auf einer anderen Seite zu sehen sind um nicht sich solche Vorwürfe anhören zu müssen. Irlbeck aber wird durch seinen kranken Trieb gesteuert und hat sich nicht unter Kontrolle.

Psychisch kindlicher Neid von Irlbeck zwingt ihn, meine Posts zu kopieren
Mein Foto vom Objekt
Das kopierte Foto von Irlbeck

Warme Fotos und Botschaften

Warme Fotos und Botschaften 

Weshalb schickt mit Herr Thomas Irlbeck solche warme Fotos mit solchen schönen Männern zu? Was möchte er mir damit sagen? Weshalb schmückte er seinen Liebesbriefe immer mit solchen Männern? Ich stehe auf Frauen. Möchte er mich mit zum anderen Ufer nehmen, oder umpolen? Ich kann mit den heimlichen und versteckten Liebes-Botschaften von Herrn Irlbeck nichts anfangen. Ich ekle mich so vor dem seine Liebesbriefe und dem Gedanken daran, dass er mir weiter unzählige solcher Liebesbotschaften zukommen lässt. Verpiss dich!   

Stalker Irlbeck möchte mir etwas mitteilen

Kranke Hetze – kranke Denunzierung

Schließung einer Arztpraxis im Marx-Zentrum

Kranke Hetze und kranke Denunzierung

Abartiges und menschenunwürdiges Verhalten meines Stalkers Irlbeck

 

Bei meiner kleinen Schilderung dieser ekeligen und kranken Hetze von Herrn Irlbeck gegen mich, bin ich fest davon überzeugt, dass kein Leser*in, in seinem/ihrem Leben, von einem solchen kranken Type so gestalkt werden, wie ich hier schildere. Für viele ist nicht vorstellbar, dass Menschen in ihrem Umfeld, die sich nach außen hin, als „Saubermänner*frauen“ geben, zu solcher Hetze imstande sind. Gerne verstecken sich solche Hetzer aus gutem Grund, hinter sympathisch wirkende Fake-Profilfotos, wie hier im konkreten Fall, sich Herr Irlbeck hinter einen sympathisch wirkenten Opa verbirgt.

Hier meine Schilderung:

Bei einem Besuch bei meinem Hautarzt im Ärztehaus Peschelanger 11, verabschiedete ich mich von Dr. Bresser mit den Worten, „[…] also bis dann […]“.

Darauf antwortet mir Dr. Bresser, „[…] wissen schon… nur noch Privatpatienten …. […]“.

Ich war über diese Information etwas traurig darüber, auch weil ich mit der Arbeite von Dr. Bresser und seiner Mitarbeiterin sehr zufrieden war.

Zu Haus angekommen, habe ich diese Information in dem unten gezeigten Post, auf Facebook veröffentlicht.

Neid, Beobachtung, Nachstellung und Stalking 07.06.2022

Neid, Beobachtung, Nachstellung und Stalking 07.06.2022

Hotel Königshof am Stachus.

Hier hat es nur einen Tag gedauert, bis mein kranker Neider und Stalker, auf meine Veröffentlichung des Hotel Königshof in Facebook, reagiert hat. Sofort am nächsten Tag musste der Neider losfahren, um wie ich, auch Aufnahmen vom Hotel Königshof veröffentlichen zu können. Dabei fällt aber auch auf, dass das zweite Foto von Herrn Irlbeck exakt vom selben Standpunkt aus, aufgenommen wurde. Vermutlich hat der geisteskranke Mann zu Haus sein Foto noch so bearbeitet, dass es fast deckungsgleich mit meinem Foto ist.
Wie in den Links unten zu sehen ist, widmet Herr Irlbeck sehr viel Zeit für mich, indem er Fotos aus dem Internet mit sehr viel „Liebe“ zu mir sucht, die er mir dann, nach mühsamer und zeitraubender Bearbeitung, mir zusendet. Oft sind es Fotos von netten jungen Boys und schwule Männer aus einer Datenbank für homosexuelle Frauen und Männer. Ich gehöre nicht zur „Regenbogen-Fraktion“, was der kranke Mann aber langsam wissen sollte,

Hier einige kranke, oder auch lustige Links zu Seiten, vorwiegend mit „schönen“ Männern.

 

 

Wenn ein Mann einen Mann liebt 1
Wenn ein Mann einen Mann liebt 2
Wenn ein Mann einen Mann liebt 3
Wenn ein Mann einen Mann liebt 4
Wenn ein Mann einen Mann liebt 5
Wenn ein Mann einen Mann liebt 6
Wenn ein Mann einen Mann liebt 7
Wenn ein Mann einen Mann liebt 8
Wenn ein Mann einen Mann liebt 9
Wenn ein Mann einen Mann liebt 10
Wenn eine Frau einen Mann liebt 11
Wenn eine Frau einen Mann liebt 12

 

Stalker Irlbeck mit warmen Grüßen
Kranker Neid meines Stalkers Irlbeck

No Gelbmann

No Gelbmann

Ein Leser hat mir ein Screenshot aus einem Facebook-Profil mit folgendem Text geschickt: „Eine Sau hetzt gegen Sie auf Facebook“.

Wer diese … ist, werde ich noch herausfinden, indem ich Facebook um Auskunft bitte. Ich werde danach hier darüber berichten. Allerdings habe ich schon einen ganz konkreten Verdacht, wer dieser kranke Hetzer ist. Bisher ist mir in meinem Leben, nur ein solch kranker und gestörter Typ begegnet.

Hetze gegen mich mich Text wie "NO Gelbmann"

Beobachten, Nachstellen, Kopieren – heute 30.05.2022 bei Lidl

Der kranke Neid steuert meinen Stalker

Wie mehrfach berichtet, wird fast alles was ich veröffentliche, aus einem krankhaften Neid heraus, von meinem Stalker Irlbeck kopiert. Da Herr Irlbeck durch seine psychische Krankheit sein Verhalten nicht selbst steuert, sondern er durch diese Krankheut gesteuert wird, ist immer vorhersehbar, wie er reagiert.

Mehr mit einem Klick hier

Perlach Plaza mit dem 2. Lidl -Logo, welches von meinem Stalker Irlbeck kopiert wurde

Wenn eine Frau einen Mann liebt

„Als Opfer bist du in diesem Land verloren“

Striptease und Phallus-Geschenke: Sie stalkt einen Pfarrer seit mehr als 20 Jahren - Freispruch!


Eine liebeskranke Frau erkennt nicht, dass ihr „angebeteter Pfarrer“ nicht von ihr wissen möchte. Dieser wünscht sich nur, dass die kranke Person, ein für alle Mal, aus seinem Leben verschwinden würde.

Hier diverse Artikel zu dieser kranken Frau:

Hier einige Links zu dieser einseitigen „Liebe“

RTL „Als Opfer bist du in diesem Land verloren“ Striptease und Phallus-Geschenke: Sie stalkt einen Pfarrer seit mehr als 20 Jahren - Freispruch!
SauerlandKurierNordrhein-Westfalen Obszöne Avancen: Freispruch für Pfarrer-Stalkerin (79) - Diagnose Liebeswahn
Westfalenpost Warum Gutachter Liebeswahn bei Pfarrer-Stalkerin sieht
WWB.DE Schuldunfähig durch Liebeswahn: Freispruch für Stalkerin von Pfarrer
WDR
ZEIT
t-online.de
Stern

Auch Männerliebe muss realistisch bleiben.

Über Monate hinweg sucht für mich Herr Irlbeck, aus diversen Datenbanken, schöne Fotos aus, die er mit einem kreativen Text versieht und dann mir zusenden. So habe ich innerhalb weniger Wochen, weit über 150 solcher „Liebesbekundungen“ von Herrn Irlbeck erhalten, oder auch hier gut zu sehen (Klick)

Diese schönen, liebevoll ausgesuchten Fotos, versieht Herr irlbeck mit Textpassagen, die alle von mir sind und in einem anderen Zusammenhang, von mir auf Facebook veröffentlicht wurden. Daher kann ich mit den „Liebesbotschaften“ von Herrn Irlbeck nichts anfangen.

Allerdings möchte ich auch nichts damit anfangen können. Liebesbekundungen von Männern interessieren mich überhaupt nicht. Erst recht nicht, von denen, welche mir Herr Irlbeck zusendet. Ich finde seine Avance extrem abstoßend und mich ekelt alleine schon der Gedanke daran, dass Herr Irlbeck jetzt wieder zu Hause sitzt und für mich eine neue „Liebesbotschaft“ entwirft. Ohne jemanden nahe treten zu wollen, oder eine Gruppe von Menschen, welche eine andere sexuelle Orientierung haben als ich, ekle ich mich bei dem Gedanken daran, dass ein Mann zu Hause sitzt und 24 Stunden am Tag an mich denkt und im Abstand vom 20 Minuten, meine Internetseiten aufruft, um nur bei mir zu sein und der keine Zeit und keine Mühe scheut, für mich schöne Fotos und Texte auszusuchen.

Auch Männer, die sich für mich interessieren, sollten aber auch ein Gefühl dafür haben, ob ihre extrem abartigen „Liebesbotschaften“, auch ankommen? Wenn nicht, sollte man doch nach dem dritten erfolglosen Versuch der Kontaktaufnahme und nicht erst nach dem 153sten, diese strafbaren Belästigungen einstellen.

Das mich das Verhalten von Herrn Irlbeck ekelt und abstößt, möge mir der eine oder andere Leser*in verzeihen. Auch ich kann nichts für meine Veranlagung und Gefühle, aber ich habe sie im Griff.

Wenn ein Mann einen Mann liebt…

Kachel von Irlbeck, die er mit meinen Internetadressen hinterlegt hat

Kachel von Irlbeck, die er mit meinen Internetadressen hinterlegt hat. Mit diesen Icons in der selbstgebastelten Kachel, verfolgt mich mein psychisch kranker Stalker, Thomas Irlbeck, mit drei verschiedenen Geräten. Einem PC, einem Tablet und einem Smartphon.

Das Foto oben, mit dem Text im grauen Feld, zeigt eine Veröffentlichung von mir auf meinen Internetseiten 2020. Hier kündige ich an, Ende 2020 mich aus Facebook zurückziehen zu wollen. Soweit so gut.

Nachdem ich aber aus bestimmten Gründen, dennoch weiter auf Facebook veröffentliche, kennt der kranke Neid meines kranken Stalkers Irlbeck, keine Grenzen mehr. 

Zum Artikel darüber, mit einem Klick hier

Krankhafter Zwang zum Gesetzesverstoß

Das Marx-Zentrum ist ein Privatgrund

Wieder illegale Fotos im Privatgrund Marx-Zentrum

Das Marx-Zentrum ist genau so wie eine Wohnung, ein geschützter Raum. Bei Grundstücken spricht man vom Privatgrund. Fotos, welche hier aufgenommen werden. Genauso wenig wie jemand in einer Privatwohnung fotografieren und diese Fotos ohne Genehmigung veröffentlichen darf, verhält es sich bei nichtgenehmigten Aufnahmen in einem Privatgrund.

Herr Irlbeck hält sich Aufgrund seiner psychischen Krankheit an keine Gesetze und Vorschriften. Daher wurde er schriftlich von unserer Hausverwaltung aufgefordert, alle so illegal aufgenommen Fotos zu löschen und zukünftig keine mehr in unserem Privatgrund, aufzunehmen.

Durch seine Krankheit ist diese Aufforderung nicht bindend, er muss durch seinen Trieb und Neid, wichtig und interessant zu sein, jeden noch so unwichtigen Dreck, wie der Hinweis auf eine Rattenbekämpfung, im Netz veröffentlichen. Auch die unten gezeigten Fotos sind ohne Genehmigung von uns, veröffentlicht worden.

Jeder Eigentümer hat, unabhängig von dem WEG-Recht und Hausordnung die Möglichkeit, Strafanzeige gegen Herrn Irlbeck zu stellen. Auch die Eigentümergemeinschaft Marx-Zentrum, kann dies geschlossen tun.

Illegale Fotos von Irlbeck aus dem Marx-Zentrum

Rattenbekämpfung im Marx-Zentrum

Trotz schriftlichem Verbot durch unsere Hausverwaltung an Herrn Irlbeck, weiter Fotos in unserem Privatgrund Marx-Zentrum aufzunehmen und diese zu veröffentlichen, kümmert sich Herr Irlbeck nicht um das Verbot und zeigt unserer Hausverwaltung noch den Stinkefinger. Solche illegalen Fotos von Herrn Irlbeck, wie hier Mitte April 2022, sind jetzt auf Facebook und Instagram aufgetaucht.

Kranke Reaktion eines Neiders

Wie lange dauert es, bis mein Stalker Irlbeck auf meinen Beitrag unten reagiert?

Mein Stalker Irlbeck kommt nicht los von mir und die „Großsanierung“ wird immer größer.

Mein Stalker, Verfolger und Beobachter, Irlbeck, verfolgt mich nach wie vor, auf Schritt und Tritt. Es gibt keine Veröffentlichung von mir, die er nicht sofort kopiert und übernimmt.

Um dies gerichtswirksam wieder einmal zu dokumentieren, habe ich einen Beweis vorbereitet.  Bedingt durch die schwere psychische Krankheit von Herrn Irlbeck, reagiert er immer gleich, weil nicht er, sondern die Krankheit sein Verhalten steuert. Deshalb haben wir folgende kranke Reaktion von ihm, im Voraus schon gesehen und dokumentiert.

Der Ablauf der Dokumentation:

  1. Ich schreibe einen Artikel auf Facebook.
  2. Ich kopiere diesen Artikel und schicke ihn per Mail an diverse Personen.
  3. Ich blicke auf die Uhr, und warte, bis mein Stalker so reagiert, wie im Mail vorhergesagt.

Ich schicke mein Mail am 13.04.2022, um 08:05Uhr ab. Wie lange müssen wir auf die Antwort warten?

Kranke Neid-Reaktion auf meinen Artikel in Facebook
Kranke Neid-Reaktion auf meinen Artikel in Facebook

Keine Veröffentlichung von mir, die Herr nicht sofort kopiert und übernimmt. Er „liebt“ mich so sehr, sodass er 24 Stunden am Tag bei mir sein möchte und in Gedanken auch ist. Im Abstand von ca. 20 Minuten, wie hier zu sehen ist, ruft er meine Internetseiten auf, um sofort auf meine Beiträge reagieren zu können.

Gleich mit drei verschiedenen Geräten ist er von überall aus bei mir.

– von Zuhause mir dem PC,
– von Unterwegs mit dem Tablet
– und/oder mit dem Smartphone

hinterlässt er immer brav und anständig, bei meinem Provider seine Visitenkarte. Daumen hoch für den braven Bub.

Die Statistik meines Providers, registriert so die Zugriffe von Herrn Irlbeck in einem Monat. Die Zugriffe auf meine Internetseiten sind dort mit 450-600 aufgeführt. Auch die Urzeiten sind festgehalten, so man sagen kann, im Abstand von ca. 20 Minuten schaut mein kranker Stalker nach, was ich veröffentlicht habe.

Damit er nicht lange meine Internetadressen eintippen muss, hat er sich eine sogenannte Kachel mit diversen Icons gebastelt, hinter denen er die Adressen seiner Lieblings-Seiten hinterlegt hat. Vier dieser Icons zeigen direkt auf meine Internetseiten. Unten ist diese schöne Kachel zu sehen, die auf allen drei seiner Geräten installiert war.

Kachel von Irlbeck, die er mit meinen Internetadressen hinterlegt hat

Zurück zu unserem Experiment, Test der Reaktionszeit von Herrn Irlbeck.

In meinem obigen Mail kündige ich an, dass nach meinem Artikel über die Fassadensanierung am Karl-Marx-Ring, sofort eine Antwort zu dieser kleinen Sanierung, welche für Herrn Irlbeck der Wichtigkeit wegen, eine „Großsanierung“ ist, kommen wird.

In der Reaktionszeit habe ich mich total vertan. Ich habe mich verschätzt. Es hat nicht Minuten gedauert bis Herr Irlbeck auf mein Mail reagiert hat, sondern sage und schreibe, einen ganzen Tag.

Kranke Neid-Reaktion auf meinen Artikel

QED

Nachstellung, Verfolgung, Beobachtung und Stalking, sind Straftaten, welche bei psychisch gesunden Menschen, mit einer hohen Strafe geahndet werden. Ich wiederhole, bei psychisch gesunden Menschen!

Warum wurde der Opa gelöscht?

Vorhersehbares Verhalten meines Stalkers Irlbeck

Das Maskottchen und neuer Verwalter der IG Karl-Marx-Ring

Wie hier auf „flickr, Facebook und Instagram“, wird uns ein alter Opa als „neuer Verwalter“ der IG Karl-Marx-Ring 52-62 vorgestellt. Es soll ein strenger, aber gerechter Verwalter sein, der auch kochen @?!# kann.

Nachstellen und Beobachtungen, sind Straftaten. Bis zum heutigen Tag werde ich von meinem Stalker Irlbeck verfolgt und beobachtet. Als ich von der Ernennung dieses alten Mannes als neuen Verwalter auf meiner Internetseite berichtete, war mir klar, innerhalb von wenigen Minuten wird Herr Irlbeck darauf reagieren. Die Frage ist nicht, reagiert er, das steht fest, sondern wie lange, wie intensiv, beobachtet Herr Irlbeck meine Veröffentlichungen.

Daher habe ich wieder einmal einen kleinen Test vorbereitet. In meinem Bericht habe ich einen Link auf das oben gezeigte „flick-Foto“ gelegt und wollte jetzt wissen, wie lange dauert es, bis mein Stalker darauf reagiert. Aufgrund seiner Erkrankung, die immer gleich reagiert, wusste ich auch diesmal, dass Herr Irlbeck sofort das Foto auf „flick“ löschen wird. Mich hat jetzt der Zeitraum der Reaktionszeit interessiert.

Hier ein Auszug von meinem Text mit dem Link auf das „Opa-Fotos“ in „flickr“. Zur Kontrolle habe ich einen Screenshot mit meinem Text, an mehrere Mails-Adressen geschickt.

“Verwalter. Hier der Link zum Verwalter (klick)”

am 27.04.2022 – 09:47h

Link zum Opa-Foto auf flickr

Wie zu erwarten war, hat es nicht einmal 20 Minute gedauert, bis mein Stalker darauf reagiert hat, und das „Opa-Foto“ von Netz genommen hat. Der Screenshot unten zeigt jetzt auf die von Herrn Irlbeck gelöschten Seite auf „flick“ mit dem „alt Opa-Link“:

https://www.flickr.com/photos/wolkenkratzer/51702881748/in/faves-29081859@06/

Klickt man jetzt diesen Link an, erhält man die unten gezeigte Seite auf flickr.

Gelöschte Opa-Seite auf flickr

Zusammenfassend kann ich sagen, es ist ein trauriges Ergebnis, welches mir mein Test liefert. Wie bei dem kranken Patienten in gegenüberliegenden Pflegheim zu sehen war, kommt Herr Irlbeck nicht los von diesem kranken und strafbaren Stalken (klick).

Durch seine Krankheit, er selbst nannte sein Krankheit „in Richtung Autismus gehend“,  verbeißt er sich in bestimmte Themen und kommt nie wieder los davon. Von Fachleuten wurde mir schon prophezeit, dass ich Herrn Irlbeck nie los werde, es sein denn…….

Stalking-Opfer von Irlbeck

Es ist ein trauriges Ergebnis, welches mir mein Test liefert.

Wie bei dem kranken Patienten in gegenüberliegenden Pflegheim zu sehen war, kommt Herr Irlbeck nicht los von einem solchen kranken Stalken (klick).

Dieser Patient wurde über sehr lange Zeit, heimlich fotografiert und auf „flick, Facebook und YouTube“, unverpixelt mit hämischen Sprüchen versehen, einigen Schwach- und Hohlköpfe vorgeführt in diesen Medien vorgeführt.

Durch seine Krankheit, er selbst beschrieb sein psychische Erkrangung einmal mit „in Richtung Autismus gehend“,  verbeißt er sich in bestimmte Themen und kommt nie wieder los davon. Ein Anwalt könnte bei Bedarf die genaue lateinische Bezeichnung erfragen. Von Fachleuten wurde mir schon prophezeit, dass Herrn Irlbeck nie von mir los kommt, es sein denn…….

Dazu noch ein Link (klick hier)

Gestern Opa, heute als Frau…

Auch in der Rolle einer Frau werde ich gestalked

Stalker Irlbeck als Frau

Jeder Bericht über den Königshof wird von meinem Stalker Irlbeck beurteilt. Offensichtlich fühl er sich durch das Wort „Zombie“, einer ekeligen Begegnung von mir mit einem grauslich aussehenden Wesen an der Baustelle Königshof, angesprochen. Es ist nicht zu verstehen, weshalb ein so attraktiver Mann, wie Herr Irlbeck einer ist, dem vermutlich die Frauen scharenweise hinterher laufen, auf die Idee kommt, jemand würde zu ihm „grauslicher Zombie“ sagen. Offensichtlich ist das eine kranke Phantasie, die in ihm entsteht und ihn steuert.

Wie dem auch sei, in Facebook kann man sich ungehindert als Frau oder auch Mann oder anderen Fake-User ausgeben und sich mit Fake-Berufsbezeichnungen schmücken, die man nicht hat.

Mal Frau, mal Mann, warum nicht

Häufig spricht er dann auch mit seinem zweiten Frauen-ICH Im Foto oben ist die zweite weibliche (FAKE-)Seite von Herrn Irlbeck zu sehen. Herrn Irlbeck, jetzt als Mann, erhält von Herrn Irlbeck, jetzt aus Frau „Annett Kappel“ (Bild unten), Fotos auf Facebook und viele Likes. Offensichtlich braucht Herr Irlbeck solche falschen Anerkennungen und falsche LIKES.

Selbstgespräche meines Stalkers Irlbeck

Fake-News

Catering Sevice in unserem Marx-Zentrum?

Feke-News vom Stalker Ilrbeck

Was geht in diesem Mann vor, dass er solche Falschaussagen verbreitet?

Nicht umsonst haben wir Eigentümer und unsere Hausverwaltung, Herrn Irlbeck verboten, weiterhin Fotos, Hetze und Fake-News von unserem Privatgrund Marx-Zentrum, mit dem er nichts zu tun hat, zu verbreiten. Falschaussagen, welche er über seiner Wohnanlage, dem Karl-Marx-Ring 52-62 auf Facebook verbreitet, gehen uns nichts an. Wenn es die dortige Hausverwaltung zulässt und keine Konsequenzen zieht, dann ist es so.

Karl-Marx-Ring 52-62

„Wann werde die obsoleten Platten ersetzt?“,
fragt Herr Irlbeck auf Facebook in die Runde

„Wann werde die obsoleten Platten ersetzt?“ Heftige Kritik an „dieser“ großen Sanierung


Wann werde die obsoleten Platten ersetzt?“

Heftige Kritik an dieser kleinen Sanierung

Ein Eigentümer übt heftige Kritik an dieser sogenannten „Großsanierung“.

Asbesthaltige Eternit-Fassadenplatten am Karl-Marx-Ring 52-62.
Wann werden die obsoleten Platten ersetzt?, …

… fragt Herr Irlbeck immer wieder in den “Sozialen Medien” und zeigt ein Foto eines alten ca. 85 JAhren alten Opas auf Facebook, flickr und Instagram mit der Bemerkung: „er sei ein strenger aber gerechter Verwalter, der auch kochen kann“.

Das Maskottchen und neuer Verwalter der IG Karl-Marx-Ring
Das Maskottchen und neuer Verwalter der IG Karl-Marx-Ring

Offensichtlich hat es in der Verwaltung dieser Wohnanlage eine Veränderung oder auch einen Wechsel gegeben, von dem viele Eigentümer und Bewohner, nichts mitbekommen haben. Auf Nachfrage bei einigen Eigentümer dieser Wohnanlage wurde mir gesagt, dass ihnen diesbezüglich nichts bekannt sein. Offensichtlich verbreite hier jemand wieder einmal „FAKE-NEWS“.

Auf Instagram, flick und Facebook zeigt Herr Irlbeck das Foto eines alten Opas mit dem Vermerk, er sei: […] ein strenger, aber gerechter Verwalter […].

Ob und was der Opa mit der Verwaltung dieser Wohnanlage zu tun hat, bleibt uns aber der ungelernte Hilf- und Gelegenheitsarbeiter Irlbeck, der sich daher mit Fake-Berufsbezeichnungen wir „Schriftstelle, Journalist, Übersetzer, Korrektor und IT-Berater“, bezeichnet, schuldig.

Hauptsache, Herr hat was zu berichten und sei es nur, wie das Bildunten zeigt, Dreck und braune Hetze.

Wir wünschen unserer Interessengemeinschaft, Karl-Marx-Ring 52-62, mit ihrem neuen kranken und schizophrenen Opa als strenger und gerechter Verwalter, der nebenbei auch noch gut kochen kann, alles Gute und viel Glück bei der „Großsanierung“ an den Fassaden.

Zur Historie des Stalkings und zu seinem menschenverachtenden Verhalten von meinem Stalker, geht es hier mit einem Klick.

Kacheln meines Stalkers Irlbeck, mit der er mich beobachtet
Kacheln meines Stalkers Irlbeck, mit der er mich beobachtet, verfolgt und nachstellt und 24 Stunden am Tag, bei mir und auf meine Internetseiten ist. Im Abstand von ca. 20 Minuten ruft Irlbeck meine Veröffentlichungen auf.