Heute ist Herr Irlbeck als "Sebastian Schwab" unterwegs.

Stalker Irlbeck möchte mir etwas mitteilen

Heute wendet sich mein Stalker Irlbeck, als “Sebastian Schwab” an mich. Er versucht mit irre Posts seine inneren Spannungen und unkontrollierbaren Triebe, abzubauen. Extra für mich, sucht Herr Irlbeck im Internet, ein schönes und warmes Foto aus, welches einen Mann von hinten zeigt und der offensichtlich auf dem Weg zum anderen Ufer ist, aus.

Durch diesen schönen, junger Boy, möchte Herr Irlbeck mir eine Botschaft zukommen lassen. Herr Irlbeck hat dabei nicht das Gefühl, dass er sich zum Affen macht. Für ihn ist das was er hier zeigt, gelebte Realität. Es ist sein Leben und er erkennt nicht, wie lächerlich er sich dadurch macht. Was muss eine Mutter empfinden, wenn sie ihr alten Kind (#56) so sieht oder ihr dies so berichtet wird? Ihr Kind so krank zu sehen, tut jeder Mutter weh!

Mehr zu “Sebastian Schwab” gibt es mit einem klick hier.