0176-20615105 info@gelbmann.de

Auch in der Rolle einer Frau werde ich gestalkt

Gestern Opa – heute als Frau,
ob Frau oder Mann, Herr Irlbeck kommt nicht los von mir.

Das Maskottchen und neuer Verwalter der IG Karl-Marx-Ring
Fake-User Irlbeck

Gerne gibt sich meinStalker Irlbeck auch mal als Frau aus. Die Rolle scheint ihm zu liegen, da er sich mal als Oma zu verstehen, mal als ganz normal ausshende Frauen,aber auch häufig gibt er sich als orientalische Frau aus. Das alles hängt davon ab, welche Personen gerade in der Datenbank vorhanden sind, aus der Herr Irlbeck seine Fake-Fotos bezieht.

Hier eine Liste der Fake-User, unter denen sich Herr Irlbeck bei mir und anderen Facebook-Foren immer wieder meldet und mich permanent belästigt, verfolgt und beobachtet.

Fake-User Fotos von meinem Stalker Irlbeck. Mit immer wieder neuen Fotos belästigt und Stalkt mich Herr Irlbeck

Neben schönen Männern ist Herr Irlbeck wieder mal eine Frau unterwegs. Lustig ist allerdings immer die Berufsbezeichnung der Frauen. Da sich der ungelernte Hilfsarbeiter gerne als Journalist ausgibt, ist er als Oma und Hausfrauen-Typ, auch Journalistin.

Stalker Irlbeck ist heute eine Frau
Stalker Irlbeck belästigt mich auch als Frau
Stalker Irlbeck belästigt mich auch als Frau

Jeder Bericht über den Königshof wird von meinem Stalker Irlbeck beurteilt. Offensichtlich fühl er sich durch das Wort „Zombie“, einer ekeligen Begegnung von mir mit einem grauslich aussehenden Wesen an der Baustelle Königshof, angesprochen. Es ist nicht zu verstehen, weshalb ein so attraktiver Mann, wie Herr Irlbeck einer ist, dem vermutlich die Frauen scharenweise hinterher laufen, auf die Idee kommt, jemand würde zu ihm „grauslicher Zombie“ sagen. Offensichtlich ist das eine kranke Phantasie, die in ihm entsteht und ihn steuert.

Wie dem auch sei, in Facebook kann man sich ungehindert als Frau oder auch als Mann oder anderen Fake-User ausgeben und sich mit Fake-Berufsbezeichnungen schmücken, die man nicht hat.

Jeder Bericht über den Königshof wird von meinem Stalker Irlbeck beurteilt. Offensichtlich fühl er sich durch das Wort „Zombie“, einer ekeligen Begegnung von mir mit einem grauslich aussehenden Wesen an der Baustelle Königshof, angesprochen. Es ist nicht zu verstehen, weshalb ein so attraktiver Mann, wie Herr Irlbeck einer ist, dem vermutlich die Frauen scharenweise hinterher laufen, auf die Idee kommt, jemand würde zu ihm „grauslicher Zombie“ sagen. Offensichtlich ist das eine kranke Phantasie, die in ihm entsteht und ihn steuert.  Wie dem auch sei, in Facebook kann man sich ungehindert als Frau oder auch Mann oder anderen Fake-User ausgeben und sich mit Fake-Berufsbezeichnungen schmücken, die man nicht hat.

Häufig spricht er dann auch mit seinem zweiten Frauen-ICH Im Foto oben ist die zweite weibliche (FAKE-)Seite von Herrn Irlbeck zu sehen. Herrn Irlbeck, jetzt als Mann, erhält von Herrn Irlbeck, jetzt aus Frau „Annett Kappel“ (Bild unten), Fotos auf Facebook und viele Likes. Offensichtlich braucht Herr Irlbeck solche falschen Anerkennungen und falsche LIKES.