Gelbmann Stephan

gelbmann.org

Strafbare Urheberrechtsverletzung durch meinen Stalker

Nachstellung - Belästigung - Beobachtung - Privatsphäre Verletzung

Foto- und Bilderdienst Gelbmann - Neuperlach-München


Mit diesen Icons in der Kachel, verfolgt mich mein psychisch kranker Stalker Thomas Irlbeck

STALKER OUTING -
WENN KRANKER NREID IN AGGRESSION UMSCLÄGT

Was geht in diesem kranken Menschen vor?
Weshalb verfolgt Irlbeck mich und andere, bis tief in unser Privatleben hinein?
Wer so massiv und aggressiv Menschen belästigt, gehört unserer Meinung nach in eine geschlossene Anstalt!



Die Polizei rät auf ihren Seiten,
das Stalken und den Stalker öffentlich zu machen.



Stalking ist verfolgen und belästigen


„Stalker sind Personen, die einen anderen Menschen wiederholt verfolgen, belästigen und terrorisieren, sodass dessen Sicherheit bedroht ist. Hinter einem Stalker kann sich sowohl der Ex-Partner, ein Freund oder Kollege als auch der Nachbar oder ein völlig Unbekannter verbergen - eine Frau ebenso wie ein Mann.”

Mit solchen Mail verfolgt mich mein psychisch kranker Stalker Thomas Irlbeck

Oben das Stalker-Mail von Herrn Thomas Irlbeck, alias Hanns Edel


Nachstellung durch meinen Stalker Irlbeck

Die Nachstellung ist nach § 238 Abs. 1 StGB mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder Geldstrafe und damit mit höherer Strafe als die Bedrohung und die Beleidigung bedroht, deren Strafrahmen jeweils von Geldstrafe bis zu einem Jahr Freiheitsstrafe reicht. Sie stellt daher das schwerste der verwirklichten Delikte dar.


Kranker Neid auf meine veröffentlichten Fotos


Aufgrund jahrelangem Stalking, habe ich Herrn Irlbeck mehrfach verboten, mich in irgendeiner Form zu belästigen. Das aber akzeptier der psychisch kranke Mann nicht. Mit über 36 verschiedenen Identitäten und Profil-Fotos, belästigt mich Herr Irlbeck, ungeachtet meines Kontaktverbotes, weiter. Seine Lieblingsfigur ist der oben abgebildete Mann, den Herr Irlbeck den Namen „Hanns Edel” gegeben hat. In fast allen Berichten taucht daher dieser Hanns Edel, alias Thomas Irlbeck, auf.

Der kranke Neid von Herrn Irlbeck auf meine Fotos und meine anderen Aktivitäten im Netz, zwingt den ungelernten, berufslosen  Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter, Thomas Irlbeck,   der wegen fehlender Berufsausbildung und fehlender offizieller Berufsbezeichnung hat und sich daher in Hochstaplermanier mit verschiedenen, nicht Geschützen Berufsbezeichnungen wie zum Beispiel:

Schriftsteller,
EDV-Berater,
freier Journalist,
Lektor,
Korrektor (ab 2019 für Ren Dhark/HJB Verlag),
Übersetzer,


nennt, immer wieder dazu, mich zu beobachten, über mich zu berichten, mich zu stalken, mich zu denunzieren mich zu verfolgen und mich aggressiv zu bedrohen.

Kranker Neid von Irlbeck


RAUS HALTEN! RAUS HALTEN! RAUS HALTEN!

Bevor ich überhaupt eine Zeile geschrieben habe, aber der kranke Neid von Herrn Irlbeck tut doch so weh!


Wie sehr Herrn Irlbeck meine Fotos im Internet und den Fotos bei meinen Geschäftspartnern neidisch und aggressiv machen, ist exemplarisch in folgenden Beispielen zu sehen.

In Sichtweite zu meiner Wohnanlage, dem „Marx-Zentrum”, befindet/befand sich das Kieswerk Piederstorfer mit einem großen markanten Quetschwerk, welches für den kommenden Neubau einer großen Wohnanlage, dem „Alexisquartier” abgerissen werden soll.

Schon im Vorfeld, bevor überhaupt irgendwelche Abrissarbeiten begannen, war der kranke Neid von Herrn Irlbeck so groß, sodass er schon vor dem ersten Spatenstich nicht mehr in Ruhe schlafen konnte und sein extrem kranker und kindlicher Neid in ihm, wieder in irgendeiner Form, aus ihm raus musste.

berichterstattung über das Piederstorfer Gelände und Alexisquartierdurch den psychisch kranker Stalker Thomas Irlbeck
Trotz Verbot, mich permanent mit seinen psychischen Ängsten und seinem kranken Neid zu belästigen, müllt Herr Irlbeck meine Facebook-Seiten immer wieder zu. Er geht davon aus, dass das mein Kontaktverbot nur für Thomas Irlbeck gilt, er mich aber mit, bisher ca. 40 Fake-Usern, mal als Mann und mal als Frau, weiter belästigen darf. Jeder normale Mensch weiß. dass bei Missachtung von Kontaktverboten, das Verhalten als strafbare Belästigung gilt. Hier wird aber wieder einmal deutlich, dass nicht ein gesunder Mensch mich belästigt, sondern ein durch seine geistige Krankheit gesteuerte Person stalked.

Piederstorfer-Gelände und das Alexisquartier


In ca. 1.200 Wohnungen wird hier Platz für etwa 3.000 Menschen geschaffen. Den Abriss des alten Piederstorfer Quetschwerkes und den Bau dieser neuen Wohnanlage, Alexisquartier, dokumentiere ich laufend mit zahlreichen Fotos und Berichten.

Diese professionelle und gute Dokumentation ist natürlich Herrn Irlbeck und auch dem Bauträger DEMOS nicht entgangen.

Daher sind zahlreiche Fotos von mir in diesem Hochglanzprospekt und dem Internetversand veröffentlicht. Hier die offizielle Internetseiten des Bauträgers DEMOS in denen auch meine Fotos zu sehen sind.

Bei Anblick der folgenden Fotos, blutet das kranke Neider-Herzchen von Herr Irlbeck und schreit laut um Hilfe! Sein Neid ist so groß, sodass er herausmuss. Herr Irlbeck wollte mir am liebsten sagen, dass ich solche schöne Fotos nicht veröffentlichen darf. Aber nur er darf das!

Sein großer kranker Neid muss aber abgebaut werde und sucht ein Ventile. Wie so oft bringt eine Post auf meine Internet-Seiten etwas Erleichterung für das neidische Kind, aber ganz besonders viel Druckabbau erreicht Herr Irlbeck immer, wenn er mir eine Mail schreibt, in dem er mich beleidigt oder meint, mir weh tun zu können. Mit folgenden Worten glaubt der kranke Mann, mich ärgern zu können. Irlbeck schreibt:
Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach [...] Nicht ein einziges Ihrer Bilder würde ich erwerben....
Mit unfreundlichen Grüßen [...]
Hanns Edel alias Thomas Irlbeck


Mich berühren solche Mails sehr, nicht wegen dem Inhalt, der eine kranke Lachnummer ist, sondern ich denke an die arme Mutter, was wohl in ihr vorgeht, wenn sie immer wieder sieht, wie krank ihr Kind ist?

Hier ein kleiner Überblick meiner veröffentlichten Fotos:

 

DEMOS-Fotos zum Teil von mir

Klickt man unter dem Intro-Foto von DEMOS (ist nicht von mir) des Menüpunkt NEWS an, sind in den Rubriken 2021 und 2019 folgende Fotos von mir zu sehen.

 

Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach Impressionen von der Baustelle Perlach Plaza in Neuperlach

Weitere veröffentlichte NEID-Fotos für Irlbeck diesmal im Prospekt des

Bauträgers BHB zum Kulturquadrat - LOGE

 

Referenzfotos vom Bauträger BHB zur LOGE No.1 und Loge No.2
Referenzfotos vom Bauträger BHB zur LOGE No.1 und Loge No.2
Referenzfotos vom Bauträger BHB zur LOGE No.1 und Loge No.2

Durch die psychische Krankheit von Herrn Irlbeck ist auch seine Wahrnehmung vollkommen gestört. Er erkennt nicht die Realitäten und sieht nicht, was er anrichtet und wie er sich anderen Menschen gegenüber verhält. Mehr muss man zu dem Satz von Herrn Irlbeck, "(...) Hetze gegen Thomas Irlbeck (...)", der sich wieder in der Opferrolle sieht und Mitleid braucht, nicht sagen.

Er ist einfach, wie er selbst mir einmal geschrieben hat, schwer psychisch krank. Grundsätzlich gilt, keiner hat das Recht, gegen andere Menschen zu hetzen und sie zu stalken. Dass sollte Herr Irlbeck einmal sich überlegen und sich bei allen beteiligten Personen entschuldigen. Dann muss er sich nicht schreiben: "(...) Hetze gegen Thomas Irlbeck (...)", möchte er nicht haben. Umgekehrt wollen wir, dass uns ein psychisch kranker Mensch, der immer aggressiver und gefährlicher wird, uns in Ruhe lässt und uns nicht weiter stalked, verfolgt, beobachtet, bedroht, denunziert und belästigt.

 

Mit einem Klick auf das Foto unten, kann es vergrößert werden.  

 

hetze von Irlbeck in sechs fotos