Seite wählen

Auch im folgenden Beispiel war mir klar, dass Herr Irlbeck sofort meinen Beitrag, ein Link zur Süddeutschen Zeitung, kopieren wird. Ich habe auch diesmal Rech behalten, auch wenn es über 4 Stunden gedauert hat. Die Krankheit und der kranke Neid vom Herrn Irlbeck ist immer gleich und daher berechenbar.

Herr Irlbeck gibts sich im Netz, gerne mal als Frau aus. Hier und heute ist er dir Frau „Barbara Baumgartner“. Auf einer seiner diversen Frauen-Facebookseite, in der er sich als Frau vorstellt, veröffentlicht er häufig dieselben Post, wie auf seinen männlichen Facebook-Seite. Mit einem Klick auf das Foto unten, sind die Fotos von Herr Irlbeck zu sehen, mit denen er sich bei mir meldet, mich belästigt, beleidigt und stalket.

Sein wahres Aussehen, welches der gutaussehende Herr Irlbeck aus unerklärlichen Gründen verbirgt, ist auf einem Stellengesuch bei XING zu sehen. Im Gegensatz zu den Veröffentlichungen meines Passfotos, welches Herr Irlbeck unverpixelt veröffentlich hat, verpixle ich aus Datenschutzgründen das Foto von unserem Thomas.

Stellengesuch von meinem Stalker Irlbeck

So zeigt Herr Irlbeck mich und meine Freund im Netz

Unverpixelt und ohne Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Recht am eigenen Bild, zeigt Irlbeck mich und meine Freundin im Internet
Unverpixelt und ohne Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Recht am eigenen Bild, zeigt Irlbeck mich und meine Freundin im Internet
Unverpixelt und ohne Rücksicht auf Persönlichkeitsrechte und Recht am eigenen Bild, zeigt Irlbeck mich und meine Freundin im Internet

Gerne zeigt sich Herr Irlbeck mal als normale Frau, als Oma, als alten japanischen Opa, Yamamoto Kaske, oder als Clown, Frank Berger, als Hamster-Kasperle, Fritz Hürlimännli oder auch als ausgemergelten alten Mann, Franz Meyer.

Fake-User Irlbeck
Fake-User Irlbeck als alter Clown Frank Berger
Fake-User Irlbeck als alter Hamster
Irlbecks neuster Fake-User

Immer wieder aber zeigt sich Herr Irlbeck auch als schöner Boy, der so lieb und süß, mir auf Schritt und Tritt, folgt und „Liebesbotschaften” sendet.

Oh!

Fake-User Irlbeck, heute als schöner Boy unterwegs

Wenn mir Herr Irlbeck Mails schicken möchte, macht er das gerne als mexikanisch aussehender Mann mit Dackelblick, mit dem niederbayerischen Namen, Hanns Edel. Wie lange er da in diversen Datenbanken gesucht hat, um mir so einen „schönen Mann“ zu präsentieren zu können. Auch hier muss ich sagen, Oh!

Das ganze Verhalten von Herrn Irlbeck ist nicht lachhaft, sondern schwer krank!