Seite wählen

„Ausnahmsweise blicken wir mal auf unsere Nachbarn in Neuhausen“, schreibt Herr Irlbeck unter dem Foto, welches er weitab von Neuperlach aufgenommen hat. Wie kommt es denn, dass Herr Irlbeck bis fast zum Funkturm fährt, um ein Foto aufzunehmen? Was ist da passiert, dass der kranken Neider, einer solche „Weltreise“ unternimmt?

Kunstwerk Schwere Reiter an der Leonrodstraße

Der Grund, weshalb Herr Irlbeck ist bei den Fotos unten zu sehen. Zusammen mit den drei Künstlern habe ich bei einem Foto-Shoot deren Kunstwerk fotografier. Mehrer Zeitungen haben dieses Foto für ihren Bericht verwendet. Unter anderem die Stadt München und die Abendzeitung. Das tut unserem kranken Neider Irlbeck sehr weh. Er musste also, um auch dieses schöne Foto zeigen zu können, zur Schweren-Reiter-Straße und Leonrodstraße fahren, um eigene Aufnahmen machen zu können. Die Ergebnisse sehen wir oben. Unten sind meine Fotos und die in den Publikationen zu sehen.

Mein Foto vom Kunstwerk Schwere Reiter
schwere-reiter-gelbmann-2