Gelbmann Stephan

Stalker-Outing

Krankes Stalking gegen Mitmenschen

Neuperlach: Das ist München. Aber anders!

Foto- und Bilderdienst GELBMANN • Neuperlach • München

Yellowman Watch - Das Hetzforum von Irlbeck

Extra für mich richtet der psychisch kranker Stalker
eine eigenes Hetz-Forum auf Facebook ein

 

Nachdem ich im Oktober 2017 eine Facebookseite mit dem Namen „Neuperlach.org“ online gestellt hatte, begann Herr Irlbeck, der eine Domain mit dem Namen „Neuperlach.org“ betreibt, mich wegen meiner Facebookseite mit dem Namen „Neuperlach.org“, zu belästigen, zu stalken, zu beobachten, zu verfolgen und an verschiedene Stellen zu denunzieren.Kakerlaken-mit-rot.png

Herr Irlbeck hat vor fast fünfzehn Jahren einmal geschrieben, dass es ihm zeitweise psychisch sehr schlecht ging und er in Richtung Autismus krank sei oder war. Aufgrund einer vermuteten anhaltenden schweren psychischen Erkrankung, hat er heute, meiner Meinung nach, keinen Bezug mehr zur Realität und verliert regelmäßig die Beherrschung. Öffentlich auf Facebook droht er mir und bei einer Begegnung rief er mir in meiner Wohnanlage, dem Marx-Zentrum, lautstark hinterher "DU STALKER; DU!". Meine laufende Videokamera hat diese Belästigung aufgezeichnet.

Wie sich Herr Irlbeck langsam, aber ganz extrem, in einen vermutlich kranken Wahn hineinsteigert und das Stalken gegen mich (yellowman) zu seiner Lebensaufgabe und Berufung wird, sehen wird (leider) noch.

Am Anfang, bis etwa 2018, begnügte sich Herr Irlbeck damit, wie an einem Beispiel auf dem Foto unten sehen ist, meine Fotos und Beiträge in Facebook auf seinen Facebookseiten zu kopieren.

 

Mehr Beispiele davon, wie Herr Irlbeck Artikeln und Foto-Ideen von mir kopiert

 

Der ungelernte und berufslose Hilfs- und Gelegenheitsarbeiter Irlbeck, der wegen einer fehlenden anerkannten Berufsbezeichnung, sich gerne mit Fantasienamen wie "Schriftsteller", "EDV-Berater" oder auch "Mister Marx-Zentrum" nennt, ist aufgrund seiner psychischen Krankheit darauf angewiesen, Artikel und Anregungen von anderen Personen und Medien zu "teilen/klauen". Diese Praxis ist deutlich auf seinen Facebookseiten "Neuperlach" zu sehen. Hier findet man 98% solcher geteilten Artikel, vorwiegent aus Portalen "izismile.com", oder auch Tagespresse. Zu 2% bezieht er Fotos von einem Bekannten, oder schreibt ganz selbständig einen eigenen Beitrag. Mit seinem frei gewählten und auch nicht geschützten Fantasienamen "Schriftsteller" hat so ein Verhalten nichts zu tun.

Hier einige Besipiel vom Ideen-Klau

 

kleine gegenueberstellung von irlbecks kopien meiner Fotos

 

Irlbeck richtet eine eigene Facebook-Gruppe für mich ein.

 

Nachdem das Hetzen auf Facebook mit einfachen Texten und das Kopieren meiner Artikel und Fotos Herrn Irlbeck nicht mehr ausreichten, richtete dieser Hetzer eine eigene Hetzer - Gruppe auf Facebook eine.

In Anlehnung an meinen Nachnamen "Gelbmann", nannte er dieses Hetz Forum „Yellowman Watch

 

 

Rechte Hetzer Gruppe - "Yellowman Watch"

Zum Ideen-Klau kommt für Schwach- und Hohlköpfe, noch die rechte Hetze dazu!


Yellowman Watch. Rechte Nazi-Hetze von Irlbeck mit einer Kakerlake gegen mich.

Herr Irlbeck beginnt 2017 eine ekelige Hetze auf Facebook in seinen Accounts "Neuperlach" und "Thomas Irlbeck (Marx-Zentrum)" gegen mich.

Wie hier im linken Bild zu sehen ist, kündigt Herrn Irlbeck an, mich verfolgen, beobachten und über mich berichten zu wollen.

Grundsätzlich gilt, keiner hat das Recht, seine Mitmenschen beobachten, verfolgen und über sie berichten zu dürfen. Solch ein Verhalten ist krank und strafbar!

Als LOGO dieser rechten Hetzer-Gruppe von Herrn Irlbeck, wird offensichtlich die Frisur und das Ohr von Donald Trump gezeigt. Mit diesen eindeutigen Symbolen möchte Herr Irlbeck meine Beiträge als "FAKE-NEWS" bezeichnen.

Alleine mit diesem kranken Schwachsinn von Herrn Irlbeck könnte ich noch leben. Aber im Inneren der Grafik sehen wir eine Hausfassade aus dem Marx-Zentrum. Es ist keine zufällig ausgewählte Hausfassade oder Ausschnitt meiner Wohnanlage, dem Marx-Zentrum, sondern es ist mein Haus in dem ich wohnen, der Peschelanger 7.

Direkt darüber ist eine Kakerlake oder ein anderes Insekt abgebildet.

Herr Irlbeck hat offensichtlich ganz bewusst die Sprache und Symbolik der "Nazis" verwendet. Herr Irlbeck bringt somit mich und meine Familie ganz bewusst, wie es das braune "Nazi-Pack" mit Juden, Sinti, Roma, Geistlichen, oder homosexuellen Menschen gemacht haben, mit Insekten in Verbindung.

Wie berichtet, stalket Herr Irlbeck auch kranke und behinderte Menschen aus dem Pflegeheim Phönix, indem er sie heimlich fotografierte und diese Bilder unverpixelt, mit "lustigen Kommentare" versehen, ins Netz stellte.

Herr Irlbeck veröffentlicht auf seinen Facebookseiten auch Fotos von Gruppen ausländischer Männer, welche im Marx-Zentrum in einem Kaffee sitzen und sich unterhalten, sowie Fotos von ausländischen Frauen im Marx-Zentrum, welche mit Kindern und Spielsachen zu sehen sind und beschimpft seinen Hausmeister Herrn P. als "Blockwart-Arsch".

Ebelfalls als "Arsch" beschimpft Herr Irlbeck einen italienischen Pächter eines Spielautomaten-Lokals, der sich über die permanente "Negativdarstellung unseres Marx-Zentrum" bei ihm beschwerte.

In menschenverachtender Art und Weise, werde ich und meine Familie hier von Herrn Irlbeck mit Insekten und Ungeziefer in Verbindung gebracht, genauso, wie es das braune Nazi-Pack ab 1938 mit Jude, Sozialdemokraten, Homosexuell und Sinti- und Roma Angehörigen auch gemacht haben und das in der heutiger Zeit.

Viele, die Herrn Irlbeck nicht näher kennen, denken er ist ein Saubermann mit weißer Weste. So gibt er sich nach Außen. Seine Lieblingsrolle ist aber die Opferrolle, in die er sich gerne bei Kritik begiebt. 

Wer aber solche Hetze verbreitet und in strafbarer Art und Weise Menschen stalked, verfolgt, beobachtet, denunziert und sie beleidigt, macht dieses ganz bewusst und gehört nicht nur für mich, eindeutig in die braune Ecke. Das braune Gedankengut ist offensichtlich tief in ihm verankert (Ausländerhetze, Stalking gegen alte, kranke behinderte Menschen, Nazisymbolik).

 

 

 

An Menschenverachtung...
...ist das Verhalten von Herrn Irlbeck nicht mehr zu überbieten.

 

Rechte Nazihetze von Irlbeck mit Insekten wie Kakerlaken, gegen andere Menschen

Solche Hetzer, solche Menschen, haben in unserem bunten Neuperlach und in unserer bunten Wohnanlage, dem Marx-Zentrum, nichts verloren.

Ich und meine Partnerin, fühlen uns schwer beleidigt und angegriffen.

Nicht nur durch die Darstellung meiner Wohnung, die nicht jeder Betrachter kennt, sondern durch die Verbindung von mir "Gelbmann" zu "Yelloman Watch" und zu einer "Kakerlake", ist mehr als bedenklich und muss von allen demokratischen und intelligenten auf Tiefste verurteilt werden.

Rechte "Schwach- und Hohlköpfe", die Herr Irlbeck offensichtlich hiermit ansprechen möchte, werden unter Umständen durch eine solche Hetze in ihren kranken und rechten Gedanken bestärkt.

Schon nach kurzer Zeit habe sich in die rechte Hetzer-Plattform "Yellowman Watch" von Herr Irlbeck auf Facebook, duzende "Schwachköpfe" zum Hetzen und Unterstützen des Hetzers eingetragen.

Viele dieser "Schwach- und Hohlköpfe" meinten, sie müssten auch ihren Kommentar abgeben und belästigten mich mit Dreckkommentare.

Mein Stalker Herr Irlbeck richtet auf Facebook permanent irgendwelche Fake-User ein (zurzeit sind es 36), schmückt diese nicht existierenden User mit geklauten Passfotos und belästigt mich ununterbrochen weiter mit Dreckskommentare.

Dass ich ihm mehrfach schon verboten habe, mich in irgendeiner weise zu belästigen, stört diesen psychisch kranken Menschen nicht. Diese Belästigungen mit geklauten Identitätes sind strafbar und sind reines Stalking

Einige dieser Hohlköpfe meinen sogar, sie müssten mich Bedrohen und mich einschüchtern.

Oft, wenn ich unterwegs war, bin ich mit dem Löschen der Hass-Mails nicht mehr hinterhergekommen. Stehen lasse ist keine Lösung, denn wo einmal brauner Dreck ist, kommt erfahrungsgemäß noch mehr dazu.

 

Im folgenden Bild ist die Liste der Hetzer und Schwachköpfe zu sehen, die diese Straftat zu diesem Zeitpunkt unterstützten!

Was viele nicht wissen ist, dass derjenige der Straftaten unterstützt und diese weiterverbreitet, sich ebenfalls strafbar macht. Diese Unterstützer und Mitläufer sind mir namentlich bekannt und müssen gegebenenfalls auch mit einer Strafanzeige rechnen.

Mitglieder des Hetzer-Forums yellowman watch von meinem Stalker Irlbeck